Entwicklung fördern – während der Arbeit!

Arbeiten oder Lernen? Mach doch einfach beides!

Einleitung

Die Unternehmen unserer Branche müssen Schritt halten mit dem rasanten technischen Wandel. Aber nicht nur die Technik ändert sich, auch die Art und Weise wie wir miteinander arbeiten verlangt von den Mitarbeitenden ein hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsvermögen. Dass es in den verschiedensten Bereichen massive Qualifizierungsbedarfe innerhalb der Kommunalfahrzeugbranche gibt, haben wir bereits ausführlich analysiert.

Die Sicherheits- und Qualitätsstandards müssen kontinuierliche eigehalten und erhöht, neue Technologien erlernt und die Kommunikation verbessert werden. Das Resultat aus hohem Lernbedarf, stetigem innerbetrieblichen Wandel und umfangreichen neuen Anforderungen der Belegschaft? Überforderung, Frust und Fluktuation. Genau dies passiert, wenn sich zwar die Technologien an den Wandel anpassen und moderner und zeitgemäßer werden, jedoch die Unternehmens- und Lernkultur stehen bleibt. Dies versuchen wir vom Weiterbildungsverbund Kommunalfahrzeugtechnik mit modernen Methoden und einer neuen Form der Lernkultur innerhalb der Branche zu verhindern. Wir sind der Meinung, es braucht Flexible und praxisnahe Lernmethoden! Sie werden durch den allmählig stärkeren Fokus auf eine umfänglich innerbetriebliche Lernkultur von Tag zu Tag wichtiger. Mitarbeiter, die die Möglichkeit haben, sich kontinuierlich weiterzubilden und ihre Fähigkeiten zu verbessern, fühlen sich wertgeschätzt und sind motivierter. Damit Sie dies auch in Ihrem Betrieb erreichen können, stellen wir Ihnen heute eine spannende Methode vor: Das Arbeitsintegrierte Lernen (AIL), das besonders in spezialisierten Branchen wie der Kommunalfahrzeugbranche effektiv eingesetzt werden kann. Dieser Artikel beleuchtet die Vorteile von AIL und erklärt die Ziele, die durch diese Lernmethode verfolgt werden.

 

Was ist Arbeitsintegriertes Lernen?

Arbeitsintegriertes Lernen (AIL) bezeichnet eine Lernmethode, bei der Lernprozesse direkt in den Arbeitsalltag integriert werden. Dies bedeutet, dass Mitarbeiter neue Fähigkeiten und Kenntnisse unmittelbar am Arbeitsplatz erwerben und anwenden. AIL verbindet theoretisches Wissen mit praktischen Erfahrungen und ermöglicht so eine kontinuierliche und bedarfsgerechte Weiterbildung. Wichtige Aspekte von AIL umfassen:

  • Entwicklung aus betrieblichen Aufgaben: Lerneinheiten werden direkt aus den täglichen betrieblichen Aufgaben heraus entwickelt, um sicherzustellen, dass sie relevant und praxisnah sind.
  • Durchführung am Arbeitsplatz: Die Lerneinheiten werden direkt am Arbeitsplatz oder im Arbeitsprozess durchgeführt, wodurch ein nahtloser Übergang zwischen Lernen und Arbeiten gewährleistet wird.
  • Erkennbarer Nutzen: Jede Lerneinheit hat einen klar erkennbaren Nutzen für den Mitarbeiter und das Unternehmen, was die Motivation und den Lernerfolg steigert.
  • Selbstständiges Arbeiten im eigenen Tempo: Aufgaben können selbstständig und im eigenen Tempo absolviert werden, was Flexibilität und individuelle Anpassung ermöglicht.
  • Breite Anwendbarkeit: AIL ist grundsätzlich für alle Mitarbeitenden denkbar und besonders sinnvoll für an- und ungelernte Beschäftigte, da diese unterdurchschnittlich häufig an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen. Auch für Anfänger ist AIL zur Einarbeitung und Onboarding gut geeignet, da sie systematisch vom Anfänger zum Experten ausgebildet werden können.

 

Vorteile von Arbeitsintegriertem Lernen

Arbeitsintegriertes Lernen sorgt dafür, dass das Gelernte direkt in der täglichen Arbeit Anwendung findet. Mitarbeiter können beispielsweise neue Wartungstechniken oder Bedienungsanweisungen sofort in ihrer Arbeit umsetzen. Da das Lernen in den Arbeitsprozess integriert ist, entfällt die Notwendigkeit für längere Abwesenheiten durch externe Schulungen. Dies führt zu einer höheren Produktivität und einer besseren Nutzung der Arbeitszeit. AIL ermöglicht es den Mitarbeitern, sich schnell an neue Technologien und Arbeitsmethoden anzupassen und diese aktiv mitzugestalten.

 

Ziele des Arbeitsintegrierten Lernens

Ein zentrales Ziel von AIL ist die kontinuierliche Entwicklung der Kompetenzen der Mitarbeiter. In der Kommunalfahrzeugbranche umfasst dies sowohl technische Fähigkeiten als auch Soft Skills wie Problemlösungsfähigkeiten und Teamarbeit. Durch die direkte Anwendung des Gelernten kann die Qualität der Arbeitsergebnisse verbessert und das Kompetenzempfinden der Mitarbeitenden nachhaltig erhöht werden. AIL zielt darauf ab, eine Kultur des lebenslangen Lernens zu fördern. In der Kommunalfahrzeugbranche kann dies dazu beitragen, dass Mitarbeiter proaktiv neue Technologien und Methoden adaptieren und kontinuierlich nach Verbesserungen streben. Unternehmen, die AIL implementieren, sind oft besser positioniert, um auf Marktveränderungen zu reagieren und wettbewerbsfähig zu bleiben.

 

Implementierung in der Kommunalfahrzeugbranche

Die Einführung von AIL in der Kommunalfahrzeugbranche erfordert eine sorgfältige Planung und Umsetzung. Da wir bereits die relevanten Kompetenzen und die dazugehörigen Lernbedarfe innerhalb der Branche erfasst und analysiert haben, ist ein erster Schritt getan. Nun müssen noch Lerneinheiten erstellt und in den Unternehmen implementiert werden. Dafür bieten wir für unsere Partnerunternehmen kostenlose Trainings an. Jedes Partnerunternehmen erhält darüber hinaus einen detaillierten Leitfaden, mit dem eigenständig Lerneinheiten erstellt werden können.

 

Fazit

Arbeitsintegriertes Lernen bietet erhebliche Vorteile für die Kommunalfahrzeugbranche, von der Verbesserung der Mitarbeiterkompetenzen bis hin zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Durch die enge Verzahnung von Lernen und Arbeiten können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Mitarbeiter stets auf dem neuesten Stand der Technik und Praxis sind. AIL fördert eine Kultur des kontinuierlichen Lernens und der Innovation, die für den langfristigen Erfolg unerlässlich ist. So lassen sich Mitarbeitende systematisch entwickeln, ohne dass Arbeitszeit verloren geht und externe Schulungen gebucht werden müssen.

Bei Interesse an weiteren Informationen, kommen Sie gerne auf uns zu.

Related Articles

Responses